Abenteuer 2.DBBL - das erste Heimspiel ist gleich DAS Derby  (Foto: Henning Stöbitsch)

Basketballherz was willst du mehr. Das nennt man wirklich ein Derby. In der noch jungen Basketballgeschichte der OTB Titans trifft man diesen Samstag zu Hause auf den Stadtkonkurrenten den Girolive Panthers. Geschätzte 1km Luftlinie stehen zwischen den beiden Osnabrücker Traditionsvereinen, die nun erstmal in der 2.DBBL aufeinandertreffen.

Beide Teams starteten mit Siegen in die Saison und gehen somit mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen in das Spiel. Die Ziele beider Teams gehen jedoch weit auseinander. Die OTB Titans möchten möglichst schnell den Klassenerhalt schaffen und dabei seinen Osnabrückern die Chance geben sich auf hohem Niveau zu entwickeln, während der Gast mit gleich vier ausländischen Profis den direkten Wiederaufstieg anstrebt. Die Rollenverteilung scheint somit klar zu sein. Dennoch wird ein spannendes Spiel mit vielen Emotionen erwartet.

Weiterlesen ...

Titans-Neuzugang Sasa Ilic war gegen sein ehemaliges besonders motiviert (Foto: Henning Stöbitsch)Voller Erwartungen ging man in das erste Saisonspiel der 2.Regionalliga West. Der Spielplan wollte bereits am ersten Spieltag das Derby zwischen dem ehemaligen Bundesligisten TuS Bramsche und dem heimischen Aufsteiger Osnabrücker TB.

Zwar hatte man im Vorfeld noch auf eine ausverkaufte Halle gehofft, war man im Nachhinein auch mit knapp 350 Zuschauern zufrieden. Die große Mehrheit im Publikum hatte allerdings der rote Anhang der Devils, die im „OTB-Dome“ für prächtige Stimmung sorgten.

Und das Derby hielt was es versprach. In einer intensiven Partie konnten die Hausherren dank konzentrierter Verteidigung und kluger Spielweise dem Favoriten eine 15:13 Führung abringen. Voller Energie ging es auch im zweiten Viertel weiter. Die OTB Titans angetrieben von einem überragenden Pointguard David Wiegard blieben weiter auf Tuchfühlung.

In der 16. Minute gelang es dann erstmals den Devils sich mit 20:25 etwas abzusetzen. Den Halbzeitstand von 29:31 aus Sicht der Titans stellte dann noch einmal Wiegard per Dreier her.

Weiterlesen ...

Aufbau Torsten Wieland mit starken 17 Punkten - es reichte am Ende trotzdem nicht (Foto: Henning Stöbitsch)Die dritte Herrenmannschaft des OTB trat am vergangenen Sonntag gegen TuS Neuenkirchen an. Dabei mussten die Titans auf ihre Starting-Five Spieler Ebrecht und Theiner verzichten.

Doch die Heimmannschaft kam erstaunlich gut in die Partie. Die körperliche Überlegenheit der Gäste wurde durch konsequentes Ausboxen beim Rebound ausgeglichen. In der Offensive wurde der Ball geduldig kontrolliert, Turnover minimiert und die Abschlüsse konzentriert zum Abschluss gebracht. Das erste Viertel ging somit folgerichtig an die Titans: 15:13 nach 10 Minuten.

Kleiner Wermutstropfen: Der einzige etatmäßige Center Lietzijewitsch bekam bereits früh Foulprobleme und musste mit 3 persönlichen Fouls bereits in der 10. Minute auf die Bank. Die "ungelernten Center" Stöbitsch und Werth mussten nun gemeinsam mit Rienäcker die Frontcourtpositionen besetzen.

Weiterlesen ...